You are here: Home > Wellness Aktiv > Erfolgreiche Frühlingsdiät

Erfolgreiche Frühlingsdiät

Diät-Bewegung-1109Die Temperaturen steigen, die Luft riecht eindeutig nach Frühling. Jetzt ist es Zeit, den Kleiderschrank zu checken – Wollsachen nach hinten, leichte Outfits nach vorn. Doch spätestens, wenn bei der Anprobe das schicke Sommerkleid vom vergangenen Jahr nicht mehr zu schließen ist, wird klar, dass sich über die Wintermonate einige Kilos zu viel auf die Rippen geschlichen haben. Dieses Phänomen ist weit verbreitet und wird regelmäßig bekämpft – Frühlingsdiäten sollen den Weg zur Sommerfigur ebnen. Wer nach der richtigen Diät recherchiert, hat die Qual der Wahl, denn es gibt unzählige Methoden, eine Gewichtsreduktion zu erreichen.

Figurfalle umgehen

Auch wenn die Versuchung groß ist: Einseitige Crashdiäten können zur Figurfalle werden. Zwar purzeln die Pfunde zunächst drastisch, aber sie kommen ebenso rasch wieder zurück. Wenn der Körper mit sehr wenigen Kalorien auskommen muss, geht der Stoffwechsel auf Sparflamme. Isst man wieder normal, folgt das dicke Ende. Überdies kann es zu gravierenden Mangelerscheinungen kommen. Diese lassen sich – genauso wie der gefürchtete Jo-Jo-Effekt – vermeiden, zum Beispiel bei der Gewichtsreduktion mit der Vitaldiät Cefamagar. Das hochwertige Pulver ist sowohl für einen schnellen Einstieg als auch für einen langfristigen Diätplan geeignet, da es alle essenziellen Nährstoffe enthält, um einzelne oder mehrere Mahlzeiten zu ersetzen. Mit fettarmer Milch zubereitet, schlägt eine Mahlzeit mit nur 262 Kalorien zu Buche.

Kampf dem Heißhunger

Gefürchteter Gegenspieler beim Abnehmen sind plötzliche Heißhungerattacken. Oft hört man erst zu essen auf, wenn der Topf leer oder die Tafel Schokolade aufgefuttert ist. Wer vor der Mahlzeit ein Glas Wasser trinkt, ist schneller satt. Kochtöpfe sollten lieber auf dem Herd bleiben und nur der Teller mit der geplanten Portion auf dem Tisch stehen. Ebenso tabu ist das Essen im Vorbeigehen – immer hinsetzen und in Ruhe genießen. Wenn die Lust auf Schokolade kommt, lässt sie sich schlecht durch das Knabbern von Obst vertreiben – also lieber ein Stück langsam lutschen und den Rest wegpacken. Übrigens trägt ein Wirkstoff aus dem asiatischen Madarstrauch (Infos unter www.cefamadar.de) nachweislich dazu bei, die Esslust zu verringern und so den eigenen Sättigungspunkt wieder wahrzunehmen.
Foto: djd/Cefamadar

Tags: , , , , ,

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

Leave a Reply