Abnehmtipps für den Winterspeck

Winterspeck(djd). In der Tierwelt ist der Winterspeck eine durchaus positiv zu bewertende Errungenschaft der Evolution. Die Menschen dagegen hadern zu Beginn des Frühlings immer wieder aufs Neue mit den Pfunden, die sie sich an gemütlichen Winterabenden und an den traditionellen Feiertagen mit gutem Essen auf die Rippen gefuttert haben. Beim Versuch, den überschüssigen Winterspeck loszuwerden, quälen sich Frauen und Männer oft mit wochenlangen Diäten mühsam ein paar Kilos herunter – und haben sie nach kurzer Zeit wieder drauf. Gerade Ältere setzen häufig auch auf Schlankheitspillen. Diese können aber unangenehme Nebenwirkungen haben und sind zudem teuer.

Ganz ohne Magenknurren und Kalorienzählen rückt man den Fettpölsterchen mit natürlichen Schlankmachern auf den Leib. Birgit Leuchtmann-Wagner, Diätassistentin und Ernährungsberaterin bei der Deutschen BKK: „Frisches Obst und Gemüse enthalten wenig Kalorien und machen aufgrund der Ballaststoffe doch satt – das ist positiv für eine schlanke Figur. Außerdem hilft auch dem Immunsystem nichts so gut auf die Sprünge wie ein ausgewogenes Maß an Vitaminen und Mineralstoffen. Kartoffeln und Vollkornprodukte sollten also auch auf keinem Speiseplan fehlen.“

Ein gesundheitsfördernder Lebensstil ist für die meisten Menschen der Generation 45plus ohnehin das höchste Gut. Das ergab eine Studie der KarstadtQuelle Versicherungen unter dem Titel „Die freie Generation – das Lebensgefühl der Menschen ab 45“. Beim Direktversicherer gehören 2,7 der insgesamt 3,5 Millionen Kunden dieser Altersgruppe an.
Foto: djd/KarstadtQuelle Versicherungen

Tipps für Ihre Frühjahrsreise finden Sie hier …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.