Bad Zell – wo man Gesundheit genießen kann

gesundheitWohlfühlatmosphäre, eine Wasser- und Saunaoase, die Entspannung pur verspricht, und Freizeitmöglichkeiten in Fülle: In einem Domizil wie dem „Lebensquell“ stellt sich Erholung praktisch von selbst ein. Das Viersternehotel in Bad Zell (www.lebensquell-badzell.at) hat aber noch mehr zu bieten. Der oberösterreichische Kurort ist nicht nur für sein mildes Reizklima bekannt, hier sprudeln auch radonhaltige Heilquellen.

[ad#block-aktivreisen]

Rund um das seltene Heilmittel Radon, welches Rheuma, Atemwegs- und Hauterkrankungen lindert, wurde im „Lebensquell“ ein spezielles Medizinzentrum geschaffen: das Radonarium. Zu Radon- und Rheumaheilbad, modernen Therapieeinrichtungen und kompetenter Betreuung durch den ärztlichen Leiter, Dr. Martin Spinka, wird dort eine einzigartige Behandlungsform angeboten. Mit der kombinierten Radon- und Kältetherapie erzielen, laut Auskunft des ärztlichen Leiters, Patienten Erfolge mit Langzeitwirkung bis zu vier Jahren. Der Experte erklärt, warum: „Das radonhaltige Wasser wirkt schmerzstillend, entzündungshemmend, anregend und gilt als Jungbrunnen. Dies unterstützen wir mit unserer vitalisierenden Kältetherapie bei minus 110 Grad Celsius. Dank dieser Kombination und einem individuell abgestimmten Therapie- und Vitalplan erreichen wir auch eine Reduktion der Schmerzmittel- und Kortisongaben.“ Ob traditionelle Kur oder Kurzbesuch – im „Lebensquell“ lässt sich Gesundheit genießen.
Quelle/Foto: djd/Lebensquell Bad Zell Gesundheits- und Wellnesszentrum GmbH & Co KG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.